Darius

Als Vampir habe ich die Welt aus hunderten von Blickwinkeln gesehen.


 
Ich wurde mit dem Privileg geboren, das Reich und den Clan meines Vaters zu führen.


Als sein Prinz, gezeugt mit heiligem Blut.


Wie alle Vampire habe ich mich genährt, getötet, wie es alle am hohen Ende der Nahrungskette
denken tun zu dürfen.


Viele Jahrhunderte konnte ich den Lauf der Welt beobachten, wie sie sich veränderte
und dabei auch uns neu formte.


Wir sind schon lange nicht mehr die wilden Bestien von einst.


Wir haben uns entwickelt, neu entdeckt und so einen Weg gefunden zu koexistieren.


Die Menschen sind nicht mehr so empfänglich für Legenden und Gruselgeschichten wie früher.


Sehr zu unseren Gunsten, denn so können wir uns unbemerkt unter sie mischen.


Als scheinbar ganz normale Menschen. So, wie es auch die Werwölfe und anderen Wesen tun.


Über Dekaden lebten wir mit den Werwölfen in Zwietracht.


Ich habe mir nie viel daraus gemacht, aber dennoch die Ehre und die Gesetze stets eingehalten.


Und gerade als ich dachte, mein Dasein könne ausgeprägter nicht werden, trat sie in mein Leben.


Unschuldig wie ein kleines Kind und dennoch so machtvoll, dass es mir wortwörtlich die Sprache verschlug.


Doch wir fanden eine neue, ganz eigene Sprache für uns beide.


So wurde ich zu ihrem Gefährten, ihrem Beschützer, Bruder - und sie führte uns in eine neue Art des Daseins,
als einzigartige Familie…